Skip to main content
Kaffee Handfilter

Finde die Kaffeezubereitungsmethode die zu dir passt

Irgendwann findet jeder Kaffeepott seinen Deckel! Dank der Vielfalt an Spezialkaffees, Röstungen und Brühmethoden gibt es unendlich viele Wege, sich der eigenen Idealvorstellung von der perfekten Tasse Kaffee zu nähern.

Es gibt viele unterschiedliche Wege und Methoden einen guten Kaffee zuzubereiten. Da dabei viel falsch gemacht werden kann, soll dir dieser Blogartikel etwas behilflich sein.

Gerade dann, wenn du ein Kaffeezubereitungsneuling bist, ist der Artikel lesenswert. Jedoch auch für dich, den bereits etwas erfahrenen Heimbarista. Du findest hier eventuell neue Zubereitungstechniken, welche du ausprobieren kannst.

Finde heraus welche Kaffeezubereitung für dich persönlich optimal ist. Hier bekommst du alle Tipps, die ein Barista zu bieten hat.

Welche die besten Kaffeezubereitungsarten sind, kann pauschal nicht beantwortet werden, aber auch ohne teure Kaffee – oder Espressomaschinen kann ein wunderbarer Kaffee gezaubert werden. Natürlich kommt es immer auf die Qualität des Kaffees an.

Das Ziel soll es sein, einen Kaffee aufzubrühen, welcher nicht bitter oder sauer schmeckt.

Kaffeezubereitung mit der French Press

Kaffeebohnen grob gemahlen für French Press

Kaffeebohnen grob gemahlen für French Press

Die French Press ist ein echter Klassiker. Die Pressstempelkanne wurde in Frankreich erfunden, deswegen ist auch oft die Rede von der französischen Brühmethode. Die Vorteile liegen auf der Hand, es wird nur heißes Wasser und guter Kaffee benötigt, kein Filter muss gekauft werden.

Die Stempelkanne hat etwas einmalig zeitloses und passt in jede Wohnung. Sie ist in verschiedenen Größen erhältlich. Oft hat Kaffee aus der French Press einen schlechteren Ruf als er verdient.

Kaffeepuler in Bodum geben

Kaffeepulver in Bodum geben

Der Kaffee wird oft zu fein gemahlen, beziehungsweise vorgemahlener Kaffee aus dem Supermarkt verwendet, der für einen Filterkaffee gedacht war. Das führt zur Überextraktion und bitterem Kaffee, außerdem lässt sich der Stempel der Kaffeepresse dann nur schwer herunterdrücken und es besteht Gefahr, dass das Glas der Kanne zerbricht.

Bedienungsanleitung einer French Press

  1. Kaffee grob mahlen.
  2. Dosierung: Pro 1L Kanne 50 bis 70g grobes Kaffeemehl verwenden (zum ersten Testen mit 55g).
  3. Mit knapp über 90 Grad heißem Wasser übergießen.
  4. Einmal umrühren.
  5. 4 Minuten ziehen lassen.
  6. Trinken und genießen.
French Press Wasser aufgiessen

French Press Wasser aufgiessen

Häufige Fehler bei der Bedienung einer French Press:

  • Zu feines Kaffeemehl
  • Eine French Press sollte immer voll gemacht werden (wer nur einen halben Liter Kaffee möchte, sollte auch nur eine Pressstempelkanne der halben Größe verwenden.
  • Bitte kein kochendes Wasser aus dem Wasserkocher verwenden, lasst es einfach 30 Sekunden abkühlen.

Tipps für die French Press

Es gibt 6 kleine Tipps, mit welchen du mit der French Press das perfekte Ergebnis zaubern kannst. Als erstes solltest du schauen, dass du die Einzelteile der Kaffeepresse gut festschraubst, damit diese beim

Siebstempel French Press drücken

Siebstempel French Press drücken

Herunterfallen nicht auseinander fallen.

  • Bis oben hin vollmachen
  • Verwendung von frisch gemahlenem, gutem Kaffee aus einer anständigen Kaffeemühle
  • Tassen vorher mit heißem Wasser aufwärmen
  • Für einen feineren und etwas milderen Kaffee kann das Kaffeepulver vor dem Runterdrücken mit einem Löffel abgeschöpft werden.
  • Regelmäßige und gründliche Reinigung der Einzelteile

Das gute an dieser Brühmethode ist, dass der Kaffee direkten und homogenen Kontakt mit dem Wasser hat und so sehr gleichmäßig seine Aromen abgeben kann.

Kaffee aus French Press einschenken

Kaffee aus French Press einschenken

Durch die Veränderung der Parameter Ziehzeit, Mahlgrad, Temperatur, Kaffeemenge oder Abschöpfen kann der Geschmack feinjustiert und so zur besten Methode für jeden persönlich optimiert werden.

Kaffeezubereitung mit dem Handfilter / Porzellanfilter

Auch die Kaffeezubereitung mit dem Handfilter ist ein Klassiker. Bevor Melitta Bentz 1908 den Einweg-Filter aus Papier erfand, wurde oft noch mit Baumwollfiltern gearbeitet.

Kaffee Papierfilter

Kaffee Papierfilter

Langsam kommen die Stofffilter wieder in Mode, wegen der geringeren Kosten und der besseren Ökobilanz.

Aber zunächst zum Handaufguss mit Porzellan und Filtertüte.

Bedienungsanleitung eines Handfilters:

  1. Die Kaffeemenge ist abhängig von der Zielmenge an Kaffee. Als grobe Richtung könnt ihr 8-13g Kaffeepulver für 120ml verwenden. Also bei einem schönen halben Liter ca. 30 bis 38g.
  2. Kaffee filtern Camping

    Kaffee filtern Camping

    Die Filtertüte sollte in den Porzellanfilter gelegt und dann mit Wasser aus dem Wasserhahn durchtränkt werden. Dadurch saugt er sich an dem Porzellanhalter fest. Das Wasser auskippen, um Fusseln des Filters zu entfernen.

  3. Das Wasser nach dem Aufkochen 30 Sekunden stehen lassen.
  4. In der Zeit das Kaffeepulver einfüllen und kurz durch Klopfen gleichmäßig verteilen.
  5. Jetzt das Kaffeepulver zunächst nur mit einem Schuss Wasser benetzen. Das Pulver soll durchziehen, damit im Anschluss eine gleichmäßige Extraktion stattfinden kann. Dieses Prozedere nennt man Blooming.
  6. Kaffee Handfilter Wasserkocher

    Kaffee Handfilter Wasserkocher

    Jetzt langsam in kreisenden Bewegungen das restliche Wasser eingießen.

Häufige Fehler bei der Bedienung eines Handfilters:

  • Ohne „Blooming“ kann es sein, dass nicht mal das gesamte Kaffeepulver mit Wasser in Kontakt kommt
  • Verwendung von billige Kaffeefilter
  • Wenn beim Aufgießen keine Bewegung im Filter zu sehen ist (Blubbern oder ähnliches) handelt es sich um zu alten Kaffee.

Tipps für den Handfilter

Miss mit deiner Tasse das Wasser für den Wasserkocher ab und stelle den Handfilter direkt auf deine Tasse. Durch weniger Umschütten bleibt der Kaffee heißer und du verbrauchst keine zusätzliche Energie durch einen zu vollen Wasserkocher.

Der Kaffee aus dem Handfilter schmeckt wunderbar und klar. Es sind keinerlei Kaffeepartikel zu finden. Er hat einen weniger vollen Körper als der Kaffee aus der French Press aber dafür feine Aromen.

Kaffeezubereitung mit dem Espressokocher

Zubereitungstipps Espressokocher Wasser vorheizen

Zubereitungstipps Espressokocher Wasser vorheizen

Das Kaffeekochen mit dem Espressokocher ist eine weitere Zubereitungsart, für die ihr nicht viel Equipment braucht. Es sieht cool aus und macht wunderbare Geräusche. Die Kaffeehausatmosphäre ist garantiert.

Der Name des Espressokochers ist in Deutschland eingebürgert aber missverständlich, denn er kocht keinen Espresso sondern Kaffee. Espresso wird in Siebträgern bei deutlich höherem Druck produziert. In einer Caffettiera herrscht ein geringer Druck von 1,5 bar, in einer echten Espressomaschine sind es über 9 bar.

Deswegen kann mit dem Espressokocher auch keine Crema erzeugt werden.

Espressokocher Kaffee mahlen

Espressokocher Kaffee mahlen

Diese Kocher gibt es aus verschiedenen Materialien. Es gibt Espressokocher aus Aluminium oder Edelstahl. Es gibt Herdkannen, die ihren Namen verdienen und direkt auf die Herdplatte gestellt werden aber auch elektrische Espressokocher, die so wie Wasserkocher funktionieren.

Mit einem Espressokocher kannst du mit wenig Geld einen leckeren Espresso zaubern. Die folgenden Tipps helfen dir dabei! (Foto: Free-Photos / pixabay.com)

Bedienungsanleitung eines Espressokochers

  1. Espressokocher Wasser einfüllen

    Espressokocher Wasser einfüllen

    Das Unterteil des Espressokochers sollte mit warmem Wasser aufgefüllt werden. Verwende auf keinen Fall kochendes Wasser, sonst verbrennst du dir beim Zuschrauben die Hände.

  2. Nur bis zur eingelassenen Markierung auffüllen. Wenn keine Markierung vorhanden ist, halbvoll machen, sollte es kein Ventil geben, nicht weiter als bis zum unteren Rand des Ventils gießen.
  3. Die Kaffeebohnen sollten frisch gemahlen werden. Gröber als Espresso aber feiner als Filterkaffee.
  4. Jetzt kannst du den Trichtereinsatz auf das mit Wasser befüllte Unterteil setzten und mit dem Kaffeemehl auffüllen. Bis zum Rand, allerdings darf der gemahlene Kaffee nicht angedrückt werden. Dadurch würde zu hoher Druck entstehen und der Kaffee würde verbrennen.
  5. Kaffeepulver in Filter

    Kaffeepulver in Filter

    Sollte der Kaffee zu stark werden, kann nach belieben die Dosierung nach unten verringert werden.

  6. Als nächstes wird das Oberteil des Espressokochers aufgeschraubt. Die Dichtung muss schließen. Besonders wichtig ist es sicherzustellen, dass kein Kaffeepulver im Gewinde sitzt.
  7. Jetzt kann die Herdplatte angestellt werden. Bitte nicht voll aufdrehen, halbe Kraft voraus reicht aus.
  8. Sobald du es blubbern und gurgeln hörst, rein schauen und sobald keine Flüssigkeit mehr aufsteigt
    Espressokanne heizen

    Espressokanne heizen

    runternehmen und den Fuß mit kaltem Wasser ablöschen. Lieber ein wenig früher damit nichts verbrennt.

Häufige Fragen

  • Hat der Kaffee aus dem Espressokocher eine Crema?
  • Nein, keine echte Espresso Crema.
  • Darf der Espressokocher in den Geschirrspüler ?
  • Lieber nicht!
  • Kann ein Espressokocher einen Siebträger ersetzen?
  • Moka eingiessen

    Moka eingiessen

    Leider, zum Glück nicht!

 

Kaffeezubereitung mit der Aeropress

Die Aeropress ist eine simple Erfindung bestehend aus einem Presskolben, einem Filterhalter und einem Brühzylinder. Neben heißem Wasser und gutem Kaffee benötigst du lediglich eine Tasse.

Es gibt zwei unterschiedliche Methoden mit der Aeropress Kaffee zuzubereiten, die klassische Methode und die Inverted Technique.

Bedienungsanleitung für die AeroPress – Klassisch

  1. Tasse bereitstellen
  2. Filter in den Filterhalter legen
  3. Filter mit warmem Wasser durchtränken
  4. Schraube den Filterhalter in den Brühzylinder und stelle ihn auf deine Tasse
  5. Gebe 15 bis 22 Gramm Kaffeepulver in den Brühzylinder
  6. Gieße mit 90 Grad heißem Wasser bis zur mittleren Markierung auf
  7. Umrühren und 10 Sekunden warten
  8. Drücke den Presskolben herunter bis die Gummidichtung das Kaffeepulver erreicht
  9. Jetzt hast du einen sehr staken Kaffee (wenn gewünscht kann dieser mit heißem Wasser verdünnt werden)
  10. Jetzt kann der Filterhalter angeschraubt werden und ihr könnt den verdichteten Kaffee inklusive Filter in den Müll schießen

Bedienungsanleitung für die AeroPress – Inverted Technique

  1. Stecke den Brühzylinder und Presskolben ein kleines Stück ineinander.
  2. Jetzt auf den Kopf stellen, die Zahlen stehen also auf dem Kopf.
  3. 15 bis 22 Gramm Kaffeepulver in die AeroPress füllen.
  4. Lege einen Filter in den Halter und durchtränke ihn auch bei dieser Methode mit heißem Wasser.
  5. Jetzt fülle bis zur oberen Marke mit 90 Grad heißem Wasser auf.
  6. Umrühren und 30 Sekunden ziehen lassen.
  7. Jetzt setzte den Filterhalter in den Brühzylinder ein.
  8. Stelle jetzt eine Tasse umgekehrt über den Aufbau und drehe die ganze Schose um.
  9. Drücke den Presskolben herunter.
  10. Zu Reinigung kannst du wieder den Filterhalter abschrauben und den Kaffee mit Filter in die Tonne drücken.

Tipps für die AeroPress:

  • Die Auswahl des Kaffees und Espressos ist bei der Aeropress besonders wichtig. Bitte verwendet hochwertigen Kaffee. Wer bei diesem System mit schlechtem Kaffee oder Espresso arbeitet wird enttäuscht sein und ein bitteres Erlebnis haben.
  • Immer frisch gemahlenen Kaffee verwenden. Der Mahlgrad sollte zwischen Papierfilter und Espresso liegen. Hier kann ich nur empfehlen sowohl mit Mahlgrad als auch mit der Kaffeepulvermenge zu experimentieren. Denn von jedem Kaffee ist eine andere Menge Kaffeepulver nötig.
  • Nach dem Aufgießen solltest du den Kaffee einmal kurz umrühren. Das dient nur der gleichmäßigen Verteilung des Kaffees im Wasser. Es soll ein homogenes Kaffee-Wassergemisch entstehen, durch das einen gleichmäßige Extraktion stattfinden kann – wer zu viel rührt, bekommt einen bitteren Kaffee
  • Mach Experimente und Tests mit der Ziehzeit. Je länger der Kaffee zieht, desto kräftiger wird das Aroma des Kaffees.
  • Die Temperatur des Wassers sollte nie über 95 Grad liegen, aber ihr könnt es gerne mit etwas kälterem Wasser Testen. Ich teste zwischen 95 und 65 Grad Wassertemperatur.

Die Aeropress ist eine tolle Erfindung. Sie ist leicht und kann nicht kaputt gehen. Sie ist ideal fürs Camping, Wanderungen und andere outdoor Aktionen. Aber auch zuhause kann sie durch ihre einfache Handhabung punkten. Die Reinigung ist einfach und sie kann auch in die Spülmaschine. Durch den Filter entsteht ein feiner und partikelfreier Kaffee. Durch die obigen Tipps kann der Geschmack leicht an das persönliche Ideal angepasst werden.

Die Aeropress ist in der Anschaffung günstig und liefert hervorragende Ergebnisse.

Kaffeezubereitung mit der Espressomaschine

Richtigen echten und hervorragenden Espresso gibt es nur aus einem Siebträger. Allerdings muss der Umgang mit ihm zunächst gelernt werden. Es gibt unterschiedliche Bauarten von Espressomaschinen, die bei der Espressozubereitung bedacht werden muss.

Worauf kommt es an?

  • Gute Kaffeemühle
  • Richtigen Espresso
  • Übung

Kaffeezubereitung mit dem Kaffeevollautomat

Ein Kaffeevollautomat verspricht auf Knopfdruck den perfekten Kaffee. So einfach ist es natürlich nicht. Es kommt auf den verwendeten Espresso genauso an, wie auf eine richtige Justierung und Pflege. Wenn alle Weichen gestellt sind, kann ein Kaffeevollautomat auf Knopfdruck ein gutes Ergebnis erzielen.

 


Ähnliche Beiträge


Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.